Weihnachtliche Maroni-Konfitüre

Christmas recipe: Chestnut Spread

Weihnachten steht vor der Tür und damit auch die Zeit der süßen Leckereien. Es gibt unzählige tolle Rezepte und ich komme gar nicht hinterher alles auszuprobieren, was ich mir vorgenommen habe. Da ich es ohnehin nicht schaffe so viel alleine zu essen, dachte ich, ich starte den Dezember mit einem Rezept was Ihr toll verschenken könnt.

Es ist super easy in der Zubereitung, Ihr braucht nur wenige Zutaten und es ist einfach etwas Besonderes.

Esskastanien oder auch Maroni schmecken nämlich nicht nur warm auf dem Weihnachtsmarkt, sondern auch lecker als süßer Brotaufstrich. Als nicht-Brotesser kann ich die Konfitüre auch wärmstens als Topping für euren Porridge oder als Dip für z.B. Apfelspalten empfehlen.

Bei den Gewürzen könnt Ihr variieren. Ich wollte eher den puren Geschmack der Maroni und habe nur etwas Vanille und Nelken hinzugegeben, aber auch Zimt, Piment, Muskat oder Ingwer harmonieren gut mit Esskastanien.

Die Konfitüre hält sich ungeöffnet ca. 6 Wochen, lässt sich also auch jetzt schon vorbereiten.

 

Ich wünsche euch viel Freude beim Nachkochen :-)

 

 

Christmas is right around the corner which means it's time for all the sweet and delicious treats. There are plenty of mouthwatering recipes but way to little time for me to try all of them. 

Since I can't eat that much anyway I thought why not start December with a recipe which makes a perfect gift as well. 

It's super easy to prepare with just a few ingredients and definitely something special.

Chestnuts not only taste good at the Christmas market but also create a yummy spread. For me, who tries to avoid bread, it makes a great topping for my porridge or I just dip in some apple slices.

You can vary with the spices. I wanted the plain taste of the chestnuts and just added some vanilla and cloves but cinnamon, pimento, nutmeg or ginger would go very well with it.

The spread lasts about 6 weeks, unopened. So you can already prepare it for Christmas.

 

Have fun to cook yourself :-)

Ihr braucht für 3 Gläser:

 

500g gekochte Maroni

300g Rohrohrzucker

1 Vanilleschote

3 Nelken

2EL braunen Rum (optional)

 

Die Maroni mit 200ml Wasser kurz aufkochen lassen und pürieren. In einem Topf 200ml Wasser mit dem Zucker, dem Vanillemark, der Schote und den Nelken ca. 5 Minuten zu einem Sirup einkochen lassen. Nach und nach nun das Maronipüree unterrühren ud noch ein paar Minuten mit dem Zuckersirup einkochen lassen. Die Vanilleschote und die Nelken entfernen. Den Topf vom Herd nehmen und den Rum unterrühren. Die heiße Konfitüre in saubere Schraubgläser füllen. Die Gläser sofort fest verschließen.

 

 

For 3 jars you need:

 

500g cooked chestnuts

300g raw cane sugar

1 vanilla pod

3 cloves

2tbs brown rum

 

In a saucepan cook the chestnuts with 200ml of water for a few minutes. Blend them until smooth. In another saucepan cook the sugar, vanilla and the cloves with 200ml of water about 5 minutes until it starts to thicken. Slowly add in the chestnut puree and cook for another few minutes. Now remove from the stove and remove the vanilla pod and the cloves. Whisk in the rum and fill into clean jars. Close the lid immediately.

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    carrie (Dienstag, 01 Dezember 2015 12:26)

    danke für das tolle Rezept

    http://carrieslifestyle.com
    Posts online about Rio, Bangkok, Amsterdam...

  • #2

    Chiara (Dienstag, 01 Dezember 2015 15:24)

    Danke für den Rezept! <3

    Chiara

    http://www.culturewithcoco.com

  • #3

    Nada (Dienstag, 01 Dezember 2015 18:30)

    This look amazing :)
    please follow my blog : <a href="http://thecolorfulthoughts.blogspot.sk/">THE COLORFUL THOUGHTS</a>

  • #4

    Mai (Dienstag, 01 Dezember 2015 18:58)

    Ohh das klingt köstlich!
    Das Rezept speicher ich mir gleich mal ab :)

    Liebste Grüße ♥
    Mai von <a href="http://www.sparkleandsand.com/">Sparkle&Sand</a>

  • #5

    Kerstin (Dienstag, 01 Dezember 2015 20:47)

    Oh wow das hört sich so unheimlich lecker an! Yummy, ich liebe Maroni <3

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/