Die Sonntagssünde- Creamy Pumpkin Pie

Sonntags gibt es für mich nicht schöneres im Herbst als den ganzen Tag zu Hause auf der Couch zu lümmeln, Tee zu trinken und natürlich selbstgebackenen Kuchen zu essen.

Unter der Woche esse ich so clean und gesund wie möglich, daher ist der Sonntag immer für eine kleine Sünde reserviert. Noch schöner wird's, wenn man diese mit seinen Liebsten teilt- reiner Selbstschutz, sonst würde ich alles allein auffuttern ;-)

Da wir uns mitten in der Kürbissaison befinden musste dementsprechend auch ein Kürbiskuchen her. Ich habe einen Butternut verwendet, meiner Meinung nach die beste Sorte für süße Rezepte.

Zimt, Muskat, Nelken, Piment und Ingwer verleihen der Füllung einen weihnachtlichen Touch und passen wunderbar zu dem Kalten Wetter momentan.

Die Basis der Füllung ist Frischkäse, der den Kuchen super saftig und sättigend macht und so dem Titel Sonntagssünde mehr als gerecht wird.

Ich lasse mir nun ein Stückchen mit einer Tasse Roibostee schmecken und lasse den Sonntag gemütlich ausklingen.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken

Ihr braucht für eine Pie-Form:


Mürbteig:

125g Butter

2 Cups Mehl

1/4 Cup Rohrzucker

1 Prise Salz

1EL kaltes Wasser


Füllung:

2 Cups gewürfelten Butternut Kürbis

1 Cup Zucker

2 Bio Eier

600g Frischkäse

50ml Mandelmilch

1tl Zimt

je 1/4tl gemahlene Nelken, Muskat, Piment und Ingwer

1/2tl gemahle Vanille


Als erstes schält ihr den Kürbis, schneidet ihn in grobe Würfel und kocht ihn bei mittlerer Hitze mit ein wenig Wasser weich. In der Zeit bereitet ihr aus den oben genannten Zutaten einen Mürbeteig zu indem ihr alle Zutaten zu einem Teig verknetet. Dann wickelt ihr den Teig in Frischhaltefolie ein und legt ihn in den Kühlschrank.

Heizt den Backofen auf 180° Ober-/ Unterhitze auf und streicht eine Pie-Form mit Butter aus.

Gießt das Wasser vom Kürbis ab und püriert ihn zu einer cremigen Masse und lasst diese abkühlen.

In einer großen Schüssel verrührt ihr den Frischkäse, die Gewürze, den Zucker und die Mandelmilch zu einer glatten Creme.

Während der Kürbis auskühlt rollt den kalten Mürbteig auf einem Backpapier rund aus und kleidet die Pie-Form damit aus. Die Reste könnt ihr einfach ringsherum abschneiden. Ich habe aus dem Rest noch kleine Blätter ausgeschnitten und den Kuchen damit belegt. Das verleiht dem ganzen noch etwas mehr Crunch. Stecht nun ein paar Mal mit einer Gabel in den Teig und stellt ihn kurz bei Seite.

Nun rührt ihr erst das Kübrispüree und anschließend die 2 Eier unter die Creme. Verteilt diese bis zum Rand auf dem Mürbteig und verziert die Oberfläche nach Belieben.

Der Kuchen kann nun für ca. 45min bei mittlerer Schiene in den Backofen. Lasst ihn gut auskühlen, bevor ihr in anschneidet, auch wenn es schwierig ist zu widerstehen ;-)


Guten Appetit!


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Barbara (Freitag, 13 November 2015 10:50)

    Habe den Kuchen schon drei mal gebacken is so was von lecker. Auch bei meinen Bekannten kam er gut an Alle wollten das Rezept haben Gruß B.