Die perfekten Power Pancakes

Zu einem ausgedehnten Frühstück am Wochenende passt wohl kaum etwas besser als ein paar frische, warme Pancakes mit leckeren Toppings. Leider ist die klassische Variante dank Weißmehl, Zucker und jeder Menge Fett zum Ausbacken nicht die gesündeste Wahl. Jeder von euch, der Pancakes genauso liebt wie ich und sie trotzdem ohne Reue genießen will, sollte das folgende Rezept einmal ausprobieren. Die Zutaten lassen sich easy variieren, je nachdem was man grade im Haus hat und noch dazu geht alles super fix. Ich verwende z.B. sehr gerne Chia-Samen in meinen Pancakes. Chia-Samen sind wahre Nährstoffbomben. Neben Calcium, Eisen und hochwertigem pflanzlichen Protein enthalten sie jede Menge Antioxidantien. Auch für empfindliche Bäuche sind sie bestens geeignet. Sie unterstützen die Verdauung und dienen als kleine Putzfeen in unseren Verdauungsorganen. Ich mag sie außerdem, weil sie den Pancakes noch einen leckeren Crunch verpassen.

Hier das Rezept für 4 Pancakes. 


2EL Chia-Samen

1/2 Tasse gepufftes Quinoa

3EL Dinkelvollkornmehl

1 Tasse Mandelmilch

1/2TL Zimt

1TL Kokosblütenzucker


Für den Teig verrührt ihr alle Zutaten in einer Schüssel und lasst das ganze ca. 20 Minuten quellen. Ist der Teig dann zu fest fügt vorsichtig noch etwas Mandelmilch hinzu. Streicht eine beschichtete Pfanne mit etwas Kokosöl aus, erhitzt sie bei mittlerer bis hoher Stufe und backt die Pancakes darin aus. Die Fertigen Pancakes könnt ihr abwechselnd mit Bananenscheiben schichten und beliebig mit euren Lieblingstoppings servieren. Ich habe dafür 1/4 Granatapfel entkernt, etwas rohe Schokolade gehackt und 1EL Erdnussmus darübergeträufelt.

Ich wünsche euch viel Spaß beim nachmachen und noch einen schönen Restsonntag.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0